Dietlinde Eder-Lehfeldt Rechtsanwältin 67059 Ludwigshafen am Rhein
Dietlinde Eder-LehfeldtRechtsanwältin67059 Ludwigshafen am Rhein

Hier finden Sie mich

Dietlinde Eder-Lehfeldt

Rechtsanwältin

Waltraudenstr. 14
67059 Ludwigshafen am Rhein

 

Homepage:

www.rechtsanwaltskanzlei-dietlinde-eder-lehfeldt.eu

 

 

Kommentare und Gedanken zu Rechtsproblemen findenSie auf google+

Ich bin in Rente, aber erreichbar unter

 

+49 621 59264207

Fax +4962159264213

 

Postfach 217240

67072 Ludwigshafen

 

 

Melung einer fake-news: Am 24.05.2018 habe ich festgestellt, dass unter meiner Anschrift mit meinem Namen und meinen Telefonnummern eine "Firma  Dietlinde Eder-Lehfeldt, Modehandel"eingetragen ist. Diese Firma existiert nicht, das ist Cybermobbing, da so die ehemalige Krankenkasse versuchen könnte, ihre überhöhten Beitragsbescheide zu rechtfertigen. Ich bin Freiberuflerin, keine Firmeninhaberin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mietrecht

Im Mietrecht sollen die Interessen der Vermieter und Mieter möglichst gerecht "unter einen Hut" gebracht werden. Es gibt eine Reihe von Streitpunkten, die sehr häufig zu gerichtlichen Auseinandersetzungen führen. Insbesondere die jährlichen Nebenkostenabrechnungen und oft auch Mieterhöhungen führen zu Differenzen zwischen den beiden Parteien.

Gesetzliche Regelungen finden sich verstreut im BGB, in der Heizkostenverordnung, im Energieeinspargesetz usf.

 

Nicht immer jedoch gelingt dieser Ausgleich: Die Weitergabe der Grundsteuer an Mieter widerspricht diesem Gedanken: Er führt zu einer Ungleichbehandlung bei der Besteuerung, Näheres unter "Aktuelles"

 

In diesem Zusammenhang ist ein Urteil des Amtsgerichts Aachen  interessant, das besagt, dass Vermieter in der Nebenkostenabrechnung die Positionen "Grundsteuer" und  "Straßenreinigung" nicht zusammen fassen dürfen, sie müssen getrennt ausgewiesen werden.  Ein weiteres interessantes Urteil stammt vom VIII. Senat des BGH, 11.05.2016, VII ZR 209/15, in dem ausgeurteilt wird, dass Mieter für die Reklamation einer Nebenkostenabrechnung  nur 1 Jahr nach Zugang Zeit haben.

 

Die jeweils aktuelle Rechtsprechung, insbesondere des BGH, spielt bei der Beurteilung eines Sachverhaltes eine große Rolle.

 

In der Rubrik "Aktuelles" stelle ich immer wieder neue Entscheidungen und Gesetzesvorhaben zum Mietrecht ein.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rechtsanwaltskanzlei Dietlinde Eder-Lehfeldt